Menu
  • Wien
  • Februar 17, 2020

MEGABOARD, der Außenwerbe-Allrounder mit exklusiven Großflächen, setzt an einem seiner Top-Standorte, der Wiener Votivkirche, eine eindrucksvolle Sonderinszenierung für die Laureus Sport for Good Foundation in Szene. Die Out of Home-Aktion steht unter dem Motto „Unerreichbare Ziele erreichbar machen“ und ruft dazu auf, für sozial benachteiligte Kinder zu spenden, um ihnen über Sport eine Perspektive zu bieten.

Die Votivkirche, einer der Wiener Top-Wahrzeichen-Standorte, den MEGABOARD neben dem Stephansdom und dem Wiener Rathaus aktuell in seinem Portfolio anbietet, war nun auch Träger einer einmaligen Sonderinszenierung für die Laureus Sport for Good Foundation. Ziel der spektakulären Aktion auf diesem MEGAgerüst ist es, die Aufmerksamkeit auf das wichtige Anliegen zu lenken, sozial und körperlich benachteiligten Kindern über den Sport Perspektiven aufzuzeigen und dafür zu spenden.

Die Aktion

Das Motto der Aktion lautet „Unerreichbare Ziele erreichbar machen“ und wurde wahrlich beeindruckend umgesetzt. Auf der rund 343 m² großen Fläche des MEGAgerüstes ist in rund 20 Metern Höhe ein Basketballkorb, der für den Betrachter in chancenlos unerreichbarer Höhe liegt, angebracht. Hier einen Korb zu werfen, erscheint unmöglich. Die Laureus Sport for Good Foundation entgegnet symbolisch mit dem Slogan „Unerreichbare Ziele erreichbar machen“ und ruft unter laureus.at/spenden und #sportunitesus zur Spende auf, um sozial und körperlich benachteiligten Kindern eine Chance zu geben, um eben unerreichbare Ziele über die Kraft des Sports zu erreichen.
Bewegung in die Sache kam im Zuge des am 14.2. stattgefundenen Medientermines, bei dem der ehemalige Profiboxer und Laureus Sport for Good Botschafter Axel Schulz mit einem Kran am MEGAgerüst auf Wurfhöhe gebracht wurde. Er versuchte das Unmögliche möglich zu machen und einen Ball im Korb zu versenken. Anschließend hielt Axel Schulz noch eine Trainingseinheit mit dem Laureus Förderprojekt kick mit ab. Dieses Mädchenfußballprojekt setzt Mädchen im Alter von 6 bis 21 Jahren über den Ballsport in Bewegung und weckt durch positive Erlebnisse ein dauerhaftes Interesse für Sport und Bewegung. Dabei wird ein besonderer Schwerpunkt auf Mädchen mit Migrationshintergrund und wirtschaftlicher oder sozialer Benachteiligung gelegt.Von der sportlichen Aktion wurde Video- und Fotomaterial erstellt, welches auch im Zuge der Preisverleihung des 20. Laureus World Sports Awards am 17.2.2020 in Berlin gezeigt wird. „Wir freuen uns, dass sich Laureus Sport for Good für solch ein wichtiges Statement für Wien und einen unserer Standorte entschieden hat,“ so MEGABOARD Geschäftsführer Michael Januskovecz. „Wir sind MEGABOARD und -stoff- für diese einzigartige Möglichkeit wahnsinnig dankbar. Diese beeindruckende Installation ist ein absoluter Blickfang in einer der exponiertesten Lagen in Wien und richtet so die Aufmerksamkeit der Bevölkerung auf die Anliegen der Stiftung. So viel Engagement für den guten Zweck ist wahrlich nicht selbstverständlich,“ Toni Förtsch, Manager Partnerships & Communication, Laureus Sport for Good Foundation. „Schön, wenn für die gute Sache ein gutes Team zusammenspielt und man für dieses wichtige Anliegen mit Kreativität punkten kann,“ Bernd Wilfinger CEO & Creative Director von -stoff-.
Laureus Sport for Good Vitivkirche kick mit

Über Laureus Sport for Good

Laureus Sport for Good nutzt die Kraft des Sports mit dem Ziel, benachteiligte Kinder und Jugendliche in ihrer persönlichen Entwicklung zu unterstützen und dadurch einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft zu nehmen. Seit 2009 gehört auch Österreich zum Aktionsbereich der Stiftung. Bisher leisteten die deutschen und österreichischen Laureus Förderprojekte für mehr als 50.000 Kinder und Jugendliche aus sozialen Brennpunkten Hilfe, Beratung und Förderung.

Laureus Sport for Good vermittelt Werte wie Teamgeist, Respekt, Disziplin und Fairplay – Werte, die den Kindern und Jugendlichen auch im Alltag, in der Schule und bei der Berufsausbildung helfen. Die Kinder und Jugendlichen mit Behinderung oder aus sozialen Brennpunkten lernen über die Kraft des Sports, an sich zu glauben, ihre Ziele zu verfolgen, Rückschläge zu überwinden und ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Ob Straßenfußball, Skateboarding, therapeutisches Reiten, Basketball oder Boxen: Die sozialen Sportprojekte motivieren die Kinder nicht nur, ein aktives Leben zu führen, sondern sie geben ihnen langfristig Halt.
www.laureus.de

Credits

Auftraggeber: Laureus Sport for Good Foundation
Werbeform: MEGAgerüst Standort Votivkirche Wien (ca. 980.000 Kontaktchancen in 14 Tagen)
Kampagnenzeitraum: 10.02 - 24.02.2020
Fotocredits © BRANDSETTER/Markus Frühmann
 

Veröffentlicht in KUNDE